Einloggen

Mikesch, Minka & Molly » Activity »

  • Mikesch, Minka & Molly veröffentlichte einen Beitrag in der Gruppe “Meine Wehwechen3. August 2015 20:19

    Hallo ihr Lieben,

    hier ist die Dosi der “Gang” aus Hannover. Und zwar gibt es ein Problem mit Minka, bei dem ich Hilfe benötigen könnte. Aber mal chronologisch angefangen:
    Dezember 2014: Minka bekommt am Schwanzansatz kleine verschorfte Stellen und juckt sich dort dolle. Ich hab sofort an ne Flohdermatitis gedacht, Frontline drauf. Die Stellen verschwanden, das Jucken hörte auf. 30 Tage später wiederholte ich die Prozedur natürlich und hier begann dann alles.

    Januar 2015: mir fiel auf, dass sich Minka nun anscheinend den unteren Bauchteil um die letzten beiden Zitzen kahlgeleckt hat. Ich machte einen TA-Termin. Die meinte sogleich “Stress”, ohne sie richtig untersucht zu haben. Ich bestand noch auf einen Bluttest (ohne Befund). Ich probierte ein paar Wochen Zylkene zum Beruhigen der Nerven, was nicht anschlug.

    Februar-Juni 2015: die Symptomatik blieb. Mal wurde es schlechter (Hinterbeininnenseite und kompletter Bauch betroffen), dann wieder wuchs es zu, ohne dass ich ein Muster erkannte. Gefühlt besserte es sich aber erstmal.

    Juli 2015: nun wurde es wieder ganz extrem. Gefühlt leckt sie sich alle paar Minuten. Kahl sind inzwischen wieder der Bauch, die Hinterbeininnenseiten und die Hinterseite des rechten Vorderbeins sowie zwei Kreisrunde Stellen an der Vorderseite des rechten Vorderbeins. Meine TÄin wiegelt mich schon am Telefon ab und will mir immer nur Zylkene aufschwatzen. Erschwerend kommt seit einigen Tagen hinzu, dass nun auch an der Linken und rechten Körperseite das Fell lichter wird.

    Ich mache mir langsam richtig Sorgen. So ist sie vollkommen normal, munter, hungrig, verspielt. Aber andauernd das Lecken zwischendurch.
    Symptome sind somit nur:
    – Juckreiz
    – kahle Stellen am Körper ( ohne Gesichtspartie), nicht blutig oder wund

    Ich werde mir wohl noch ne Zweitmeinung irgendwo einholen müssen… :(
    Was könnte das sonst sein?
    Hatte jetzt noch an Futtermittel- oder Kontaktallergie gedacht.
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sie Stress hat. Sie fast immer mehr Vertrauen.
    Mein Problem mit ihr und TÄ-Besuchen ist, dass sie immer hechelt, hyperventiliert und total fertig ist. Deshalb scheue ich so davor zurück.
    Und zuhause ist sie nicht festzuhalten, weil sie ja Panikattacken bekommt, wenn man sie hochnimmt :(

    Zu Hülfe….

    • Sissy

      Es klingt ganz stark nach einer Futtermittelallergie :(

      Geh mal zur Sicherheit zu einem anderen TA.

      vor 2 Jahren, 1 Monat
    • † benita

      klingt wirklich wie ne allergie...

      vor 2 Jahren, 1 Monat
      • Safi-Rah

        Knallhart: Inhaltsstoffe des Futters analysieren, und was anderes probieren...TA wechseln...*Pfötchen drück*

        vor 2 Jahren, 1 Monat
        • Mikesch, Minka & Molly

          Ja... Ach ich hasse Ta-Suche... Es gibt so viele Schlechte. Für meine Kaninchen hab ich ne ganz tolle in der TiHo, die macht aber auch NUR Kaninchen und meine fähige Ersatz-TÄ ist ne Stunde Fahrtzeit weg (das will ich Minka nicht antun)

          vor 2 Jahren, 1 Monat
          • Safi-Rah

            Mein Spezial-TA ist auch in einem anderen Bundesland, aber die Pfötchenkrankheit kann man relativ gut "per email" immer klären, und der Haus-TA kriegt sogar Anweisung von dort, wie und was er gucken soll, aber ihr kommt um einen anderen TA nicht rum, nicht genau schauen und sich keine Zeit nehmen, da ist mega-doof, hör in Dich rein, und versuchs wirklich mal mit inhaltsstoffen

            vor 2 Jahren, 1 Monat
    • Tina

      Unsere Tinky hat das auch von Zeit zu Zeit. Auffällig war, dass es in den letzten Wochen, in den sie das Futter zu einem großer Teil verweigert hat, deutlich besser wurde. Leider ist sie mit dem Futter extrem wählerisch geworden und Mama kann nicht auf bestimmtes Futter (welches sie mag und einfordert) verzichten, so dass die Allergie letztendlich das kleinere Übel ist. Die Wärme verschlimmert es bei ihr und Mama arbeitet oft mit feuchten Lappen und Händen - auch wenn ihr das oft nicht gedankt wird. Aber meistens ist dann eine Weile Ruhe. Es sind aber dieselben Stellen betroffen: Hinterer Bauch, Innenseiten der Hinterbeine, kleine Stellen an den Vorderbeinen. Außerdem hat sie am Kinn und Hals kleine Schorfstellen. Mama hat ihr eine Kunststoff-Bürste so befestigt, dass sie sich damit selbst am Hals kämmen kann. Auch schuppt sie recht stark, wenn die Allergie schlimmer ist.

      vor 2 Jahren, 1 Monat
    • † Bijou

      Hallo, mir fällt leider nur etwas zu Allergien ein. Bijou ist Allergikerin, und ihr Juckreiz um den Hals, im Gesicht, in ihrer Bikinizone war so stark, dass sie sich blutig kratzte... Geholfen hat ihr über Jahre Prednisolon. Bis das nicht mehr wirkte und eine Tierheipraktikerin ihr mit Akupunktur und Bioresonannz endlich helfen konnte. Bijou hat am 11. ihren nächsten Termin... könnt Ihr uns ein Foto zukommen lassen, wir fragen unsere gute Hexe.
      Bijous Hauptallergie ist übrigens Getreide, das in vielen Futtersorten steckt...
      Alle guten Wünsche zu Euch!

      vor 2 Jahren, 1 Monat
      • Baby Chefin von Balkon

        Ich hab das euch zu Zeit wieder war ja leste Woche zum Impfen bei TA er meit könnte noch nehn Allergie sein Mama soll es in Auge behalten wen es nicht wech geht wieder hin

        vor 2 Jahren, 1 Monat
      • Mikesch, Minka & Molly

        Einfach ein Foto von ihr oder auch noch von den Stellen?

        Wir füttern ja schon immer getreidefrei. Ich lehne das strikt ab, auch bei meinen Kaninchen und Pferden. Füttern tun wir: CatzFinefood, GranataPet und Macs. Als TroFu/Leckerlies: GranataPet
        Ich hab vorhin auch gleich mal CatzFinefood Purr Huhn bestellt. Das ist ja das neue Allergikerfutter von denen. Erstmal für 14 Tage.

        vor 2 Jahren, 1 Monat
        • † Bijou

          Eigentlich nur von den Stellen, also ein Bauchbild... ihre Lillifee ist hier auch angemeldet, aber eine Forenleiche...

          vor 2 Jahren, 1 Monat
    • † Jerry von Raerfeld

      Wie bei einer Katze bei uns im Haus, klingt nach Allergie.

      vor 2 Jahren, 1 Monat
    • Mikesch, Minka & Molly

      Ich rufe morgen mal in der TiHo an und hoffe an wen fähiges zu kommen...

      vor 2 Jahren, 1 Monat
    • Samuel San-Chu-Lee und Felino

      Hmm, und wenn Ihr mal eine Zeit lang das Futter selbst zubereitet?

      vor 2 Jahren, 1 Monat
      • † Moritz der Zweite

        Diese Sachen kennen wir von der Katze des Juniordosi. Auch bei unserem Hund hatten wir das früher. Es ist in beiden Fällen eine Futtermittelallergie gegen Hühnereiweiß. Versucht einfach mal, alles Futter wegzulassen, wo Huhn oder Nebenprodukte vom Huhn drin sind. Das wird sicherlich einige Zeit dauern, bis alles wieder gut ist, aber der Versuch ist es wert. Und habt einfach Geduld. Übrigens, unser TA hat alles Futter, was wir dann gefüttert haben, erst mal getestet. Aber das geht bestimmt auch ohne testen, wenn Du genau auf die Zutatenliste schaust.

        vor 2 Jahren, 1 Monat
        • Ikea Goldlöckchen

          Also wenn ihr bereit seid bis nach Groß Buchholz zu fahren, hätten wir eine sehr gute Tierärztin für euch. Sehr gut ausgebildet, kann gut mit Tieren, hört sich die Beobachtungen der Halter genau an, gute Diagnostikerin und macht nichts was nicht sein muss.

          vor 2 Jahren, 1 Monat
          • Mikesch, Minka & Molly

            Huhu,
            Ihr meint vermutlich Frau u.e.
            Nach zwei Falschdiagnosen sind wir damals gewechselt. Sie war früher sehr sehr gut, aber inzwischen finde ich, dass sie schlichtweg überfordert und dadurch fahrig ist... :(

            vor 2 Jahren, 1 Monat
            • Ikea Goldlöckchen

              Ja, die meinen wir. Das ist aber schade, dass ihr so schlechte Erfahrungen gemacht habt. Wir sind sehr zufrieden und viele unserer tierischen Freunde und ihre Besitzer auch. Aber wenn ihr kein Vertrauen mehr zu ihr habt würde ich auch nicht hingehen, das bringt ja nix.

              vor 2 Jahren, 1 Monat
      • Mikesch, Minka & Molly

        Ausprobiert ja - Minka mag auch gerne Rohfleisch, aber sobald ich irgendwelche Zusätze dranmache, werde ich von ihr angeschaut wie:" Nicht dein ernst! Du machst mein Futter kaputt!"

        vor 2 Jahren, 1 Monat
        • Casper

          ...ich denke da gerade an meine Kinnakne,die ich auf das spezielle TA Futter für meine Arthrose bekommen habe. Beim 2.Versuch habe ich ganz kahle Stellen über den Augen bekommen.....könnte schon sein,dass es am Futter liegt,aber das müsstet Ihr wirklich austesten.

          vor 2 Jahren, 1 Monat
    • Mikesch, Minka & Molly

      Ich hole das Thema mal wieder hoch: heute wurden die Fäden der Biopsie gezogen. Die Biopsie an sich hat nichts ergeben, außer, dass irgendwo ne allergische Reaktion vorhanden ist. Soweit so gut! Wir haben trotzdem eine Diagnose: Durch den doofen Kragen konnte Minka sich ja 10 Tage nicht putzen und so konnten wir massig Flohkot aus ihr holen! Also hat sich vermutlich der Verdacht "FLOHDERMATITIS" bestätigt. Unsere Wohnung wird am Wochenende zur Hochsicherheitszone: Alles wird mit mind. 60Grad gewaschen oder abgedampft. Dazu haben wir Umgebungssprays mitbekommen und alle Tiere (Katzen wie Kaninchen) bekommen Stronghold, Minka dazu noch ein Flohhalsband! Ich hoffe, dass sich das schnell in den Griff kriegen lässt! Ich sollte doch Tierärztin werden :( Die Verdachtsdiagnose hatte ich schon im Dezember gestellt! Aber mit der Dermatologin in der TiHo hatten wir echt wieder mal Glück! Sehr engagierte Frau (selbst mit 3 Allergikerkatzen daheim).

      vor 2 Jahren
      • † Bijou

        Wenn Ihr durchgekocht seid, habt Ihr das Problem hoffentlich im Griff!!! :)
        Bleibt aber vielleicht bei dem getreidefreien Futter, die kleinen Hoppser werden als Auslöser von Allergien angesehen... Wenn Ihr flohfrei seid, umpfötel ich Euch!!! :)

        vor 2 Jahren
        • Mikesch, Minka & Molly

          Hier wird es nie Getreidefutter geben, nichtmal die Kaninchen bekommen Kraftfutter :)
          Außerdem bekommt Molly eh immer Kinnakne von Getreide! Als wir sie bekamen, war das gesamte Kinn schwarz. Das verschwand dann recht schnell. Frauchen provozierte das ganze dann nochmal mit etwas Reis, um sicher zu gehen, dass es das war und Zack war das Kinn wieder schwarz verpustelt. Danach nie wieder! Also hat die in jedem Fall ne Getreideunverträglichkeit. Ich hab natürlich Sorge, dass Minka noch ne andere Allergie hat, aber erstmal gehen wir diese Baustelle an und in 9 Wochen soll ich mich nochmal melden, um dann zur Not ne Ausschlussdiät zu beginnen.

          vor 2 Jahren
          • † Bijou

            Wir hoffen, dass Ihr es mit diesen Tierchen dann ausgestanden habt... Sowas hatten wir glücklicherweise noch nie... Allergien sind fies genug, Getreide ist bei mir bekannt, was es noch ist, haben wir nicht heraus bekommen...
            Ich drücke Euch alle Pfötchen! :)

            vor 2 Jahren